Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.909 mal aufgerufen
 Tuning
ThRiLL_KiLL Offline




Beiträge: 5

15.12.2007 15:48
Mini-T + Competion X set was noch??? Antworten

Hallo,
habe mir heute einen Losi Mini-t bestellt, und gleich dazu ein mamba brushless competition x set, alu kardanwelle, öldämpfer, kugeldiff, alu motorritzel, alu hauptritzel, und 15 teiliges kugellager set! Und ich habe noch 2 LRP 1400mAh akkupacks die ich zu einen mit 10 oder 12 zellen akku zusammenlöten will!!!!!

Was Brauche ich noch???

Kann ich den Original emfänger nehmen???

Kann ich die Original Fernbedinung nehmen??


Sorry für die ganzen fragen kenne mich eigentlich gar nich damit aus bin komplett neu in der scene, aber wollte mich gleich Komplett ausstatten mit den oben genannten sachen xD wenn dann richtig :-P

Also es währe sehr nett wenn ihr mir helfen könnt, und mir sagenn könnt was ich noch alles brauche um den mini-t zum laufen zu bekommen!!!!



Vielen Vielen Dank schonmal im Voraus

masterbsax Offline




Beiträge: 27

16.12.2007 18:52
#2 RE: Mini-T + Competion X set was noch??? Antworten

Hallo erstmal und herzlich willkommen hier.

Ich werde dir erstmal die leichteren Fragen beantworten, als da wären die Frage nach der Fernsteuerung. Die Antwort lautet nein bzw. es ist gar keine dabei. Je nachdem was du bestellt hast (Mini-T RTR oder Mini-T Pro) hast du entweder eine Blackbox im Auto, in der Empfänger, Fahrtenregler und Servoelektronik vereint sind (RTR) oder eben gar nichts (Pro). Du brauchst also auf jeden Fall einen Empfänger und einen Lenkservo, der HiTec HS-55 passt optimal und du kannst dann vom originalen Servo das Zahnrad auf dem das Servohorn montiert wird in das HS-55 einbauen, andernfalls brauchst du noch das entsprechende Servohorn-Set von Losi. Beim Pro müßte das schon dabei sein (glaube ich, habe selbst nur einen RTR). Ich empfehle aber die Variante mit dem Servohorn, dann bist du weitaus flexibler.
Die original Fernbedienung, also den Sender, kannst du selbstverständlich weiterhin nutzen, vorrausgesetzt du kommst mit 27 MHz klar. Ist halt unterstes Niveau, ich würde mir für einen BL-Antrieb schon was besseres mit Microprozessor und Speicher holen, am besten gleich DSM, da ist dann auch die Antenne viel kürzer und die Reaktionszeiten sind geringer (merkt man zwar kaum, aber es liest es sich gut).

Eigentlich brauchst du um den Mini-T zum Laufen zu bringen nur noch 8 Mignonbatterien oder Akkus für den Sender, den ganzen Rest hast du ja. Nur kannst du bei einem Brushless Umbau eben nur den Sender behalten, der Rest ist dann nutzlos.

Hast du die ganzen Tuningteile von Losi oder von anderen Herstellern? Wahrscheinlich von anderen, weil von Losi gibt es ja keine Alukardanwelle. Ich hoffe doch das du dann auch das dazu passende Kugeldiff bestellt hast, weil das von 3racing nur mit den dazu gehörigen Kardanwellen funktioniert, nur mal so als Beispiel.

Mamba Competition X an 12 Zellen, wow, 96000 UpM, da wird der Antriebsstrang zum Verschleißteil. Mich würde auch interressieren wie du die Zellen unterbringen willst. Da ist gerade mal Platz für 6 Zellen unterhalb der Radioplatte. Du könntest aber die Anordnung ändern und die äußeren Zellen stapeln, dann könntest du auf jeden Fall 8 Zellen unterbringen, ohne Radioplatte sind 12 Zellen sicher kein Problem, aber dann mußt du Empfänger und Regler woanders anbinden (lose liegen lassen ist ganz schlecht).

So, das war jetzt genug der Schwarzmalerei. Wenn du anständig mit dem Ding umgehst, kannst du damit sicherlich viel Spaß haben. Aber ich würde dir noch empfehlen die Lenkung umzubauen, es gibt Alulenkgestänge von fast allen Tuning-Herstellern, die nehmen doch einiges an Spiel raus und das ist wichtig, wenn du wirklich schnell fahren willst.

MfG
Stefan

Wer keine Rennen fährt, kann keine verlieren.

ThRiLL_KiLL Offline




Beiträge: 5

19.12.2007 13:15
#3 RE: Mini-T + Competion X set was noch??? Antworten

Hallo, und erstmal vielen Dank für deine unfangreiche Antwort!!

Also ich hab den Mini-T als RTR bestellt, also den mit der Blackbox! Und bestellt habe ich mir jetzt noch eine Acoms Hayabusa DSM Funke mit 2,4ghz, soll ganz gut sein (aber die beste ist sie bestimmt auch nicht, aber ich glaube sie reicht erstmal oder?) hat 10 Modellspeicher und sucht sich halt die Kanäle selbst von ich glaube 79 Kanälen, failsafe usw hat sie auch!!!Und was ich Natürlich gut finde ist der sehr kleine empfänger der dabei ist! Und den Hitec HS-55, habe ich jetzt gerade bestellt da komme ich wohl nicht drum rum!!! Und das Servo Zahnrad Passt Original in den HS-55? Dann Müssen die ja schon fast Baugleich von innen her sein oder?

Akkus für die Fernbedinung habe ich auch bestellt, bei ebay 20 stück mit 2300mAh für knapp 20€, mal gucken ob die was Taugen, aberfür die Fernbedining müssten die eigentlich reichen!!

Die teile die Ich bestellt habe sind von 3racing GPM usw, und das Kugeldiff hab ich mit den dazugehörigen Kardanwellen bestellt, das hatte ich schon ma wo anders gelesen das die nur zusammen passen!!!

Ja ich hatte vor die radioplatte zu entfernen für die akkus, und wollte dann den enpfänger usw mit nen Klettverschluss befestigen, (habe son klettverschluss auf der rolle von der arbeit ist unten so klebe streifen drann der ziemlich stark hält! Aber ich will erstmal gucken wie er abgehen wird, vllt ist es ja auch mit 10-12 akkus zu viel an Power?!? Also mir wurrde eigentlich nur zu diesen Motor abgeraten alle meinten das 8000kv zu viel sind und das der Mini-T unfarbar ist!!!??? Ich werd das erstmal ausprobieren und rumprobieren!! Vllt hole ich mir auch dann Lipos, aber dann muss auch wieder den Balancer und lader haben!! ***Es ist immer son Kreislauf *g* man braucht das für das, und ohne das, geht dies nicht, und bevor das geht muss man erst mal das wieder haben!!!!*....

Was hast du denn alles an deinen Mini-T gemacht????


PS: Und nochmal vielen Dank für deine sehr Informative Antwort!!!!

masterbsax Offline




Beiträge: 27

19.12.2007 21:27
#4 RE: Mini-T + Competion X set was noch??? Antworten

Hallo ThRiLL_KiLL,

Die Servos sind sich wirklich sehr ähnlich, nur ist das HS-55 etwas standfester. Nachdem mein originales hin war (ging recht schnell, mit Gas an die Bande und schon hat's geknirscht), habe ich ein HS-55 gekauft, die Elektronik raus (die ist ja in der Blackbox drin) und das vorderste Zahnrad vom kaputten Servo auf das Getriebe vom HS-55 gesteckt, wie gesagt, die beiden sind annähernd gleich aufgebaut, nur ist die Kunststoffqualität bei HiTec besser bzw. haltbarer. Inzwischen habe ich ein HS-65 MG (gleiche Größe, aber mehr Power und Metallgetriebe) drin, bei dem ich den Vielzahn zu einem Vierkant abgefeilt habe (tauschen geht da nicht, andere Verzahnung im Getriebe), weil ich wegen dem Servosaver alleine nicht bestellen wollte. Aber das hält jetzt.

Eine Hayabusa DSM ist vollkommen ausreichend, ob die gut ist oder nicht, darüber wird anderswo gestritten, mit ist das auch ziemlich egal, ich habe einen billigen Modelcraft (Conrad) 27 MHz Sender, weil er gut in der Hand liegt, microprozessorgesteuert ist und 10 Speicher hat, mehr habe ich bisher noch nicht gebraucht. Ganz nebenbei fahre ich damit alle meine Buggies, den 87er Ultima, den 90er Aristocraft Kangaroo (Marui Samurai Klon ohne Allrad), den 91er Mirahamm Hobby Laser (kennt kaum einer, koreanische Weiterentwicklung des Ultima), den 92er Multiplex Cool Racer (Traxxas TRX-1 Klon), den Ultima RB und die TamTech-Gear Hornet. Und noch meine anderen Autos, einen Jet Hopper Turbo mit Digi-Propo-Mod, einen Reely Mini Monster Truck und einen M01 Mini Cooper.
Ein kleiner Empfänger ist von Vorteil, ich finde meinen zu groß, der ragt über die Akkuklappe nach vorne, die kann ich also nur mit Zange öffnen (anders komm ich an die Klammer nicht ran), aber ich habe nur einen Akku und deshalb kommt das nur selten vor.

Die Akkuklappe dient auch zum Teil der Versteifung des Chassis, solltest du die also rausbauen, solltest du für eine andere Versteifung sorgen, evtl. ein GfK-Streifen zwischen den Dämpferbrücken oder sowas.

Ob ein Mini-T unfahrbar ist oder nicht hängt immer von dem ab der ihn fährt und wie er ihn fährt. An dem Auto lässt sich bereits ohne Tuning fast alles einstellen, davon sollte man tunlichst Gebrauch machen um den Geradeauslauf zu verbessern und die nervösen Reaktionen auf Lenkbewegungen zu besänftigen. Auch die meisten Regler (Mamba auf jedenfall) lassen sich programmieren, für den Anfang die Gaskurve auf extrem sanft stellen, das gleiche gilt für den Sender, der dürfte ja Exponentialfunktion haben. Und dann das Auto kennenlernen und die Einstellungen optimieren. Dann langsam die Gaskurve höher nehmen, wenn gewünscht. Ich habe meinen mittels Exponential gedrosselt, weil er mir sonst nur Wheelies macht.

So, jetzt zu meinem Mini-T:

Aludämpferbrücke vorne und Aluachsschenkel hinten von TopCad, Frontrammer mit Anbau und Alufelgen, ebenfalls TopCad, Conrad Monza Pro Empfänger (Futaba Nachbau), LRP Quantum Micro Reverse AI mit dickeren Kabel (nicht mehr wasserfest, noch nicht, Vergußmasse ist unterwegs), Speed 300 6V (vorher Reedy Micro Max Modified, wurde aber zu heiß und hat sich in Rauch aufgelöst), Dual Disc Slipper, MIP Kugeldiff, MIP CVDs, Losi Öldämpfer, Losi Federnsatz, Losi Extended Body Mounts, alter Ford Ranger Body (Hartplastik, von meinem ersten Spielzeug RC-Car, bekommen Weihnachten 87, gestorben und zerlegt Sommer 88) mit Beleuchtung rundum. Achja, der Akku ist ein 6 Zeller aus AF-Zellen von GP und hat 2000 mAh.
Bestellt ist ein Nosram Extreme Mini Modified XT Motor, damit ich meiner Hornet wieder folgen kann, an einem Ersatzchassis aus GfK arbeite ich noch, bis dahin halten zwei GfK-Streifen das gebrochene wunderbar zusammen. Ansonsten ist die Karre inzwischen nahezu bombensicher, schnell und einigermaßen kontrollierbar (das Mehrgewicht durch den größeren Akku und den Body, der im Frontbereich mit Epoxy versteift ist und dadurch extra Gewicht nach vorne bringt, helfen da sehr). Wenn du noch mehr wissen willst, schaust du auf meine Homepage (in meinem Profil zu finden), da gibt es auch Bilder.

MfG
Stefan

Wer keine Rennen fährt, kann keine verlieren.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz