Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 3.398 mal aufgerufen
 Bürste
Seiten 1 | 2
Beni Offline



Beiträge: 43

19.04.2006 17:56
Welchen Motor für RC18T Antworten

Ich bin schon seid längerem auf der Suche nach einem Motor für meinen Rc18T, leider hab ich mehrere Speed 300 gegrillt, und alle so bei -10°C, da bald der Sommer kommt und dann hoffendlich auch richtig gutes Wetter zum fahren wollt ich meinen Asso wieder fahrfertig machen, aber ich weis einfach nicht welcher Motor ich verbauen soll, aufjeden fall muss es ein Brushed sein, Preis eigendlich egal aber net viel mehr wie 35/40€.

MfG Beni

Shorty256 Offline




Beiträge: 42

19.04.2006 20:26
#2 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

Wie wäre es denn mit dem LRP Fusion?
Der kostet um die 39€ glaub ich.

Wer es nicht kann soll es lieber lassen!!!

Sinned Offline




Beiträge: 274

19.04.2006 20:35
#3 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

Nett soll auch der Trinity Monster 17t sein!

janniz Offline



Beiträge: 57

19.04.2006 23:35
#4 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

Wenn die eigentlich halbwegs robusten 300er bei Minus-Graden abrauchen, kann doch aber was nicht stimmen?

Welche Speed300-Version hast du gebraten? An wieviel Zellen? Motorritzel? Zahnflankenspiel ok? Antriebsstrang läuft leicht genug? Irgendwo muss doch da der Wurm drin sein.

Ihm dann den LRP-Motor vorzuschlagen - hmm, der ist doch bisschen teuer zum Grillen, meint ihr nicht?

Beni Offline



Beiträge: 43

20.04.2006 11:19
#5 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

Speed 300 6V
Ritzel 13Z
HZ 60Z
Antrieb lauft sehr leicht!
Ich fahr übrigens mit 6 Zellen (Gp1100 p&m by Tom-Tec)

techno_magier Offline




Beiträge: 204

20.04.2006 13:01
#6 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten
In Antwort auf:
Wenn die eigentlich halbwegs robusten 300er bei Minus-Graden abrauchen, kann doch aber was nicht stimmen?

In Antwort auf:
Antrieb lauft sehr leicht!
Ich fahr übrigens mit 6 Zellen (Gp1100 p&m by Tom-Tec)

und nutzt nur ein 13 Zähne Ritzel; Hmmm ich nehme an das du den Speed 300 6V fährst aber auch der sollte eigntlich noch mit 6 Zellen zurecht kommen.
Einzigste Option die mir noch einfällt; Motor richtig entstört ? Weil fürn Speed 3006V sind 7.2 V schon etwas hart deswegen gibt es ja auch den Speed 300 7,2V. Kann mir nur vorstellen das de schlecht entstört ist und so ein gigantisches Bürstenfeuer entwickelt was ihn dann röstet.
Passen eigentlich 400er Motore in den RC18T? (meine mal gelesen zu haben das es geht)
Dr. Emels Meisterschüler

Beni Offline



Beiträge: 43

25.04.2006 16:19
#7 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

Meist du mit Entstören die kleinen Teilchen was im Karton enthalten sind? Wenn ja, dann hatte ich die net drann

techno_magier Offline




Beiträge: 204

25.04.2006 16:56
#8 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

Ja meine die Entstörkondensatoren die etwa so aussehen müssten:

solten entsprechnd diesem Schaltbild

angebracht werden. Hier noch mal als Bild

Dr. Emels Meisterschüler

Beni Offline



Beiträge: 43

25.04.2006 21:29
#9 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

Danke, dann bestell ich nochmal 2 Speed 300 6V und fertig!

drunken Offline



Beiträge: 67

26.04.2006 08:14
#10 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

Probiere mal nen Kyosho Half 8 SP (den für den Mini Inferno). Falls der passt. Kostet um die 20 Euros. Der hat mir beim VMG 2 GPM Aludämpfer verbogen und jetzt laufen sie auch noch aus ...

Beni Offline



Beiträge: 43

26.04.2006 20:37
#11 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

Bin mir immer noch net so sicher.
Derzeit stehen zur Auswahl:
Speed 300 6V
H8 Tuning Motor
Permax 280BB

Ich würde ja gerne wieder Speed 300 fahren, da ich noch einige andere Teile für meinen Asso im Sommer benötige und deswegen auf das Geld achten sollte.

janniz Offline



Beiträge: 57

26.04.2006 21:52
#12 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

Also der Kyosho Motor ist Speed400-Größe (380er) und wird (zumindest im HalfEight) sehr warm um nicht zu sagen heiß. Ich hab keinen Asso und weiß deshalb nicht, ob ein 400er/380er da problemlos passt. Den Permax 280BB hatte ich mal im Mini-T, der geht ganz gut, aber der Unterschied zum Speed300 ist sooo riesig nicht, dafür ist er um einiges teurer - für die 6-7 Euro, die der Speed300 kostet, ist das wirklich ein guter Motor. Von den Kyosho X-Speed für Mini-Inferno hab ich auch einen gekillt, dann hab ich auf BL umgerüstet...

Ich verstehe nur immer noch nicht, wie du die Speed300er "gegrillt" hast. Was genau war kaputt? Kollektor verbrannt oder Wicklungen geschmolzen oder was? Ich habs (an sechs Zellen) bisher noch nie geschafft, einen Speed300 zu schmoren. Wenn du jetzt drei Lipos fahren würdest, sähe die Sache anders aus, aber so ??? Da bin ich ehrlich gesagt ratlos ...

Beni Offline



Beiträge: 43

27.04.2006 15:43
#13 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

kA, der ging halt nicht mehr! Zudem brachen an jeden Motor die Lötösen ab, kA warum. Ich hoff mal das es nur an den Kondesatoren lag, da ich die net drann hatte.

techno_magier Offline




Beiträge: 204

27.04.2006 20:07
#14 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

Logisch lag das an den Kondies! Das dir die Lötösen, an den die Motorkohlen (indirekt) hängen, abflogen, ist der faktische Beweis.
Vergleicht doch mal bitte den Kolektordurchmesser von nem 540er mit nem 300er oder noch besser 180 Motor und du wirst fesstellen das im Vergleich beim kleineren Motor der Kolektor überproportional grösser ist. Also wirkt bei einem kleinern Motor das Bürstenfeuer um so schwerer.
Dr. Emels Meisterschüler

Beni Offline



Beiträge: 43

06.05.2006 11:00
#15 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

Hab jetzt wieder nen Speed 300 gekauft, denk mal das ich ihn morgen oder so testen werde! Natürlich mit Kondis drann!

techno_magier Offline




Beiträge: 204

11.05.2006 09:56
#16 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

Und wie macht sich der richtig entstörte Speed 300? Ist er mittlerweile auch abgeraucht oder scheint er diesmal zu halten ?
Dr. Emels Meisterschüler

Beni Offline



Beiträge: 43

11.05.2006 13:53
#17 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

3 Akkus hatter gehalten! Jetzte isser wieder Tot! Ich hol mir nen Permax 280 oder einfach mal einen Speed 330 oder Speed 300 7,2V. Wobei ich ein wenig mehr speed bräuchte wenn ich Frontflips im Skate Park machen will! Der RTR Motor ausm Asso is auch net schlecht.
Noch was, kann´s auch an meinen 1/10er Kabeln am Motor sein, das der defekt geht?

techno_magier Offline




Beiträge: 204

11.05.2006 14:41
#18 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten
Ne an den Kabeln kanns eigentlich nicht liegen. Zu dicke Kabel gibt es nicht und bei zu dünnen erkennt amn es an der angeschmolzenen Isolation, was allerdings keine Auswirkung auf den Motor hat.
Was ich mir nur vorstellen kann das dein Motoritzel zu gross gewählt ist, obwohl ich ein 13er so pi mal Daumen eigentlich nicht für zu gross halte .

Hast du den Motor in so eine Staubschutzhülle oder Ähnliches eingepackt? Das er vielleicht dadurch den Hitzetod stirbt.

Du hast ne PN

Dr. Emels Meisterschüler

Beni Offline



Beiträge: 43

11.05.2006 15:22
#19 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

Ich hab meinen Motor ganz normal angelötet und auch 3 Entstörkondensatoren drann gelötet! Desweiteren hab ich keine Hülle usw. um den Motor gemacht! Ich hab mir schon überlegt obs an der der Übersetzung von 12/60 mittlerweile liegen könnte. Zudem hab ich den FT Motorhalter drann welcher eigendlich gleichzeitig noch als Kühlkörper wirken sollte! Zu den Temperaturen bei der Fahrt... Ich bin ja am Montag ein wenig gefahren, da hatte es ca. 25Grad, war nicht so warm! Gestern und Dienstag Mittag war ich mit nem Kolleg und dem seinem RTR im Skate Park zum fahren, und dem sein RTR Motor machte keine Probleme nach ca. 5 Akkus am Stück! Ich wäre froh wenn ich mal mehr wie 3 Akkuladungen fahren kann!

Beni Offline



Beiträge: 43

12.05.2006 20:21
#20 RE: Welchen Motor für RC18T Antworten

Kanns an meiner Übersetzung liegen? 12/60 derzeitig.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen